Labour market

Skilled workers are what everyone wants

More than 130,000 people are already employed in Germany today in the wind energy industry, and this figure is on the rise. The demand for skilled workers continues to be strong. More and more attention is therefore being focused on job qualification, specialist training and continuing education programmes.

Several thousand jobs have been created in the offshore sector in Bremerhaven in the past ten years, often closely associated with the local maritime industry and logistics sector. A network of academic and vocational education institutions has developed locally to maintain a consistently high number of qualified workers in future and to strengthen the competitiveness of businesses. Through its location marketing, the Bremerhaven Economic Development Agency (BIS) also helps businesses make sure they have skilled workers.

Education institutions that support the wind energy industry

Bildung v Beratung

Manfred Wallenschus
Lichthaus Herrmann
Prüserstraße 4
28237 Bremen
t: 49 (0)421 277 26 06
f: 49 (0)421 277 26 07
info@bub-bremen.de
www.bub-bremen.de

Seit 2007 führt das Unternehmen Bildung v Beratung (BvB) aus Bremen nachfrageorientierte Weiterbildungen im Bereich der Windenergie durch. Nachdem die Zertifizierung nach dem Standard der Agentur für Arbeit (AZWV) am Anfang der Unternehmenstätigkeit erfolgte, liegt das erste Audit wenige Tage zurück. Es werden Weiterbildungen im Bereich Faserverbundtechnik, Servicetechnik für Windenergieanlagen und Offshore-Sicherheits- und Notfalltrainings angeboten. Weiterhin berät BvB zu allen Fragen von Mitarbeiterschulungen.

BvB beschäftigt aktuell 12 Mitarbeiter, die sich alle durch technische Kompetenz und langjährige Erfahrungen im Bereich der Weiterbildung auszeichnen. Die Weiterbildungen für die Kunden werden sowohl in eigenen Werkstätten als auch Inhouse bei Unternehmen durchgeführt. BvB bietet passgenaue Weiterbildungen und Trainingsmaßnahmen zu den betrieblichen Erfordernissen an. Neben technischen Fähigkeiten wird auch Englisch für Fachkräfte in der Windenergie angeboten. Die Zertifizierung weiterer Bildungsmaßnahmen ist in Vorbereitung. Mittlerweile wurden etwa 200 Teilnehmer fortgebildet, fast alle Teilnehmer fanden Arbeitsplätze in der Windbranche.

Berufliche Bildung Bremerhaven GmbH

Andreas Nowacki (Geschäftsführer)
Lloydstr. 15
27568 Bremerhaven
t: 0471/309515-15
f: 0471/309515-93
anowacki@bb-bremerhaven.de
www.bb-bremerhaven.de

Die BERUFLICHE BILDUNG BREMERHAVEN GmbH versteht sich als moderner Dienstleister in der Beruflichen Weiterbildung. Unser Leistungsspektrum umfasst sowohl die Erstausbildung, die Berufsvorbereitung als auch Umschulungen in unterschiedlichen Berufsbildern sowie Qualifizierungen und Trainingsmaßnahmen in verschiedensten Bereichen.

Die BERUFLICHE BILDUNG BREMERHAVEN GmbH bildet u.a. im Verbund mit Unternehmen der Offshore-Windenergie junge Erwachsene zur/zum Elektroniker/in für Betriebstechnik mit Spezifikationen für den Bereich Windenergie aus.

bfw Berufsfortbildungswerk Bremerhaven

Freiladestr. 5
27572 Bremerhaven
t: 0471 309988/ 0
f: 0471 309988/ 8
bremerhaven@bfw.de
www.bfw.de

Das bfw - Unternehmen für Bildung betreibt berufliche Bildungsstätten in Bremerhaven und Bremen, in denen seit mehr als 30 Jahren mit und für die Industrie im gewerblich-technischen und auch im kaufmännischen Bereich Weiterbildung erfolgreich durchgeführt wird. Seit 2003 werden im Bildungs- und Trainingszentrum für Windenergieanlagentechnik arbeitslose Facharbeiter/innen aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik zu Servicemonteuren/innen für Windenergieanlagentechnik für Hersteller und Serviceunternehmen der Windenergiebranche ausgebildet.

Die Ausbildung im Windzentrum ist sehr praxisnah und wird im ständigen Austausch mit Unternehmen aus der Windindustrie überprüft. Nicht zuletzt gehen die Erfahrungen, die das Windzentrum aus den Firmenschulungen gewonnen hat, in die Weiterentwicklung der Lehrgangskonzeptionen ein.

Fraunhofer IFAM, Klebtechnisches Zentrum

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Klebtechnisches Zentrum
Prof. Dr. Andreas Groß
Wiener Straße 12
28359 Bremen
t: +49 421 2246-437
f: +49 421 2246-605
kleben-lernen@ifam.fraunhofer.de
http://www.Kleben-in-Bremen.de

Im Klebtechnischen Zentrum als akkreditierter Bildungsstätte werden betriebliche Mitarbeiter/ -innen zu DVS/EWF-Klebpraktiker/-innen, -Klebfachkräften oder Klebfachingenieur/innen ausgebildet. Die Qualifizierungsmaßnahmen werden sowohl im Klebtechnischem Zentrum des Fraunhofer IFAM als auch vor Ort in den Unternehmen durchgeführt. Alle DVS/EWF-Lehrgänge des Klebtechnischen Zentrums sind nach AZWV zertifiziert und daher über Bildungsgutscheine förderfähig.

Hochschule Bremerhaven Studiengang "Process Engineering and Energy Technology"

Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl
T: +49 (0) 471 4823 - 471
ktheis-broehl@hs-bremerhaven.de
www.hs-bremerhaven.de/studienangebot/masterstudiengaenge/process-engineering-and-energy-technology

Die Verfahrenstechnik umfasst ein sehr weites Wissensgebiet, das in der Zukunft noch größere Breite gewinnen wird. Da die Verfahrenstechnik eine Mittelstellung zwischen dem Maschinenbau, der Chemie, Elektrotechnik und Biologie einnimmt erfordert sie ein hohes Maß an interdisziplinärem Verständnis. Wie kaum in einer anderen Ingenieurdisziplin muss in der Verfahrenstechnik stets Neuland betreten werden. Nicht nur die Optimierung eines einzelnen Teilschritts, sondern die Optimierung des Gesamtsystems steht dabei im Vordergrund: Neben der naturwissenschaftlich-technischen Dimension weisen die Verfahren und Produkte auch eine wirtschaftliche Dimension auf und fügen sich in einen politisch-gesellschaftlichen Rahmen ein. Gefragt ist also nicht nur die technisch brillante Lösung, sondern auch deren Umsetzbarkeit im gegebenen ökonomischen und politischen Umfeld. Der Masterstudiengang "Process Engineering and Energy Technology"umfasst in seiner Ausrichtung die Technik der Stoff- und Energiewandelung mit umweltschonenden Prozessen.

Hochschule Bremerhaven Studiengang "Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien"

Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl
T: +49 (0) 471 4823 - 471
ktheis-broehl@hs-bremerhaven.de
www.hs-bremerhaven.de/studienangebot/bachelorstudiengaenge/nachhaltige-energie-und-umwelttechnologien

Das Entwickeln von Verfahren zur Umwandlung von Stoffen in chemischen, physikalischen oder biologischen Prozessen oder das Einrichten ressourcenschonender und umweltschonender Anlagen zur Erzeugung von absatzfähigen Produkten sind als Schwerpunktgebiete zu nennen. Zusätzliche Schwerpunkte in der umweltfreundlichen und nachhaltigen Energietechnik sind die Energieeffizienzsteigerung und die nachhaltige Energieerzeugung zu nennen. Wesentliche Bestandteile in diesem Bereich sind auch die Abfallvermeidung und Kreislaufwirtschaft, die zusätzlich im sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekt betrachtet werden müssen. Der Bachelorstudiengang "Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien" gibt Antworten auf Fragen der nachhaltigen Energie- und Verfahrenstechnik.

Hochschule Bremerhaven Studiengang "Windenergietechnik"

Prof. Dipl.-Ing. Henry Seifert
An der Karlstadt 8
27568 Bremerhaven
T:+49 (0) 471 4823 - 547
hseifert@hs-bremerhaven.de
www.hs-bremerhaven.de/studienangebot/masterstudiengaenge/windenergietechnik

Seit dem Wintersemester 2009 bietet die Hochschule Bremerhaven den Masterstudiengang Windenergietechnik an. Leitmotiv des Studienganges ist es, die Studierenden auf den Einsatz als Fach- und Führungskräfte, vorrangig in der Windenergiebranche, vorzubereiten. Insgesamt baut der Masterstudiengang auf vorhandene Kenntnisse der Studierenden auf, vertieft diese und vermittelt die fachübergreifenden Disziplinen rund um die Windenergieanlage. Ziel des Studiums ist es, die Technik des komplexen Systems "Windenergieanlage" mit all seinen Facetten zu verstehen. In dem viersemestrigen Masterstudiengang finden aufeinander aufbauende Module in den Bereichen Simulation sowie Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik von Windenergieanlagen statt. Die Kernkompetenzen aus diesen Gebieten sind eng mit den weiteren Modulen des Studiengangs verbunden und versetzen die Studierenden ind die Lage, die Windenergietechnik als ein zusammenhängendes System zu verstehen und in Projekte umzusetzen. Für den Einsatz in leitenden Funktionen werden die Themen Projektmanagement, Personalführung sowie Wirtschaftlichkeit und Finanzierung vertieft. Das Studium befähigt die Absolventen zu wissenschaftlicher und ingenieurmäßiger Arbeit und Methodik und vermittelt theoretisch-analytische sowie praxisorientierte Kenntnisse, die die Studierenden befähigen, sich offen und kreativ auf neue Bedingungen einzustellen.

Hochschule Bremerhaven Studiengang "Maritime Technologien"

Prof. Dipl.-Ing. Henry Seifert
An der Karlstadt 8
27568 Bremerhaven
T: +49 (0) 471 4823 - 547
hseifert@hs-bremerhaven.de
www.hs-bremerhaven.de/studienangebot/bachelorstudiengaenge/maritime-technologien

Die Weltmeere sind einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren der Zukunft. 2003 wurde deshalb an der Hochschule Bremerhaven der Studiengang "Maritime Technologien" eingerichtet. Der Studiengang ist in die drei Schwerpunkte "Windenergietechnik", "Meeresenergiesysteme" sowie "Marine Biotechnologie" gegliedert, die ab dem vierten Semester angeboten werden. Der Bereich Windenergietechik umfasst u.a. die Entwicklung, die Auslegung und den Betrieb von Windenergieanlagen im On- und Offshorebereich sowie den Bau von Überwachungsplattformen und von Offshore-Anlagen. 

Fraunhofer IFAM, Kunststoff-Kompetenzzentrum

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM
Kunststoff-Kompetenzzentrum
Dr. Silke Mai
Wiener Straße 12
28359 Bremen
t: +49 421 2246-625
f: +49 421 2246-605
Kunststoff-lernen@ifam.fraunhofer.de
www.Kunststoff-in-Bremen.de

Unter der Federführung des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM bietet das Kunststoff-Kompetenzzentrum gemeinsam mit den Projektpartnern SGL Rotec GmbH & Co. KG, PowerBlades GmbH, Airbus Deutschland GmbH, Unternehmen für Bildung GmbH (bfw), Faserinstitut Bremen (FIBRE), Haindl Kunststoffverarbeitung GmbH und dem Institut für Werkstofftechnik (IWT) ein umfassendes, überbetriebliches und zertifizierendes Personalqualifizierungssystem für die gesamte Faserverbundtechnologie unter Berücksichtigung von Glas-, Kohlenstoff-, Natur- und Synthesefasern an. Alle Lehrgänge des Kunststoff-Kompetenzentrums sind nach AZWV zertifiziert und daher über Bildungsgutscheine förderfähig.

InCoTrain Bremerhaven

Josef Solscheid (Geschäftsführer)
Columbusstr. 2
27570 Bremerhaven
t: +49 (0)471 185-0
info@incotrain-bhv.de
www.incotrain-bhv.de

Seit über 30 Jahren ist das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Kreishandwerkerschaft Bremerhaven-Wesermünde im Bereich der beruflichen Bildung auf verschiedenen Ebenen engagiert. Bei diesem breiten Engagement handelt es sich um die Überbetriebliche Lehrlingsausbildung, Qualifizierung von Arbeitslosen bzw. von Arbeitslosigkeit bedrohten Mitbürgern, Weiterbildung von Beschäftigten der Betriebe bzw. Firmenschulungen nach Maß. Zur Bewältigung dieser Aufgabenvielfalt sind derweil ca. 100 Mitarbeiter auf Voll- oder Teilzeitbasis beschäftigt. Die Schwerpunkte liegen u.a. bei der Automatisierungstechnik, Mechatronik und Robotik sowie bei gewerblich-technischen Qualifizierungen in den Bereichen Metall und Elektro.